Geschichte - Entwicklung der Psychosomatischen Medizin und Psychotherapie in Göttingen

Habilitationen 1986 – 2007

1990 - Gerhard Schüßler
Bewältigung chronischer Krankheiten


1997- Falk Leichsenring
Denken, Affekte, Abwehrmechanismen und Objektbeziehungen bei Normalen, Patienten mit neurotischen Störungen, Borderline-Patienten und Schizophrenen - Eröffnung des Verfahrens als Mitarbeiter der Abteilung Klinische Gruppenpsychotherapie (Leitung Prof. K. König)


1998 - Henning Schauenburg
Kurzzeit-Psychotherapie – Ergebnisse und interpersonelle Verlaufsdeterminanten


1998 - Christoph Herrmann-Lingen
Prävalenz und klinische Relevanz von Angst und Depressivität bei internistischen Patienten


2000 - Günter Reich
Familienbeziehungen von Patientinnen mit Bulimia nervosa


2001 - Hermann Staats
Die Bestimmung von Beziehungsmustern und zentralen Beziehungskonflikten in diagnostischen Interviews und Gruppensitzungen


2002 - Eric Leibing
Das Fibromyalgie-Syndrom - psychosomatische und medizin-psychologische Befunde


2007 - Isa Sammet
Die Control-Mastery-Theorie: Eine integrative Theorie der Genese und Behandlung psychischer Störungen Empirische Befunde